Flug #UC055

Fitter Körper, kaputter Mac

  • 6. Mai 2016
  • 1:12 h
  • 3 min

Pilot Zettt schiebt Teil 2 seiner Fitness Recherche nach. Patrick klagt sein Leid und betrauert den Verlust seines Computers.

Follow-up

Patrick hatte Anfang 2013 mal seine kompletten TextExpander Snippets in Keyboard Maestro importiert. Nach einem Jahr des rumärgerns nutzt er nun alt bewährt beide Programme parallel.

Google Play Music kommt jetzt offiziell mit Podcasts daher.

Mit HOVR hat Patrick wieder ein grandioses “Gesundheitsgadget” gefunden. Zu dumm, dass ihm Freundin und Copiloten den Erwerb verbieten.

Derweil lobt Andreas Google Calendar und Sven freut sich über die neuen OmniFocus Automatisierungsmöglichkeiten:

Mit der Version 2.14 bekommt OmniFocus ein paar neue “Pro” Feature, die die Automations-Workflow-Enthusiatsen begeistern werden: Volle Unterstützung von x-callback URL schemes mit viel Möglichkeiten und TaskPaper Format für Templates. Ken Case, CEO OmniGroup, hat die neue Möglichkeiten ausführlich im OmniFocus Forum beschrieben.

Last but not least gesteht Andreas, dass GIFs ihm den letzten Nerv rauben, weshalb sein Chrome nun eine Extension mehr hat.

PS: Jekyllnutzer klicken hier und kommen dann bei Brett Terpstra raus.

Fitness Tracking

Andreas hat sich diesmal die Cardio Seite des Fitness Trackings angeschaut.

Es gibt viele Plattformen, Apps und Gadgets die mit euch, eure sportlichen Aktivitäten erfassen. Sehr viele der Apps wiederum zeigen euch Werbung solange man sich nicht für den Kauf eines Premium (Abo) Accounts entscheidet. Wer einfach nur Sport machen will, schaut in die Röhre, oder doch nicht?

Grund dieser erneuten Runde des Fitness Trackings ist eine gewisse Frustration Andreas’ mit seiner aktuellen App der Wahl – RunKeeper. Diese wurden Anfang des Jahres von Asics aufgekauft. Ihm mishagte, dass seit Einführung der Premium Accounts diese App immer Werbung anzeigte und mehrmaliges Fragen und Bitte um die Möglichkeit der Entfernung derselben, nach 5 Jahren, nicht nachgekommen wurde.

Natürlich gibt es viele Fitness Plattformen auf denen wir unsere sportlichen Aktivitäten erfassen können, und es gibt auch sehr viele Fitness Tracking Gadgets, diese kommen aber angesichts einer Meldung aus den USA für Andreas gerade nicht in Frage. Dort gibt es eine Schule auf der Schüler Fitness Tracker tragen müssen. Heilix Blechle sagt Andreas.

RunGap war die App mit der Andreas seine Aktivitäten aus Nike+ und RunKeeper nach Dropbox als GPX bzw. TCX exportieren konnte. Keine Webseite brachte das zustande.

iSmoothRun ist zwar nicht das nonplusultra des Fitness Tracking, aber eine herausragende App dennoch. Mit ihr kann man für sich privat sportliche Aktivitäten aufnehmen und, falls gewünscht, auf sämtliche Plattformen exportieren.

Letztens so bei Patrick

Sigh. Waiting for #apple to release new Mac Mini's or MacBook Pro's. Hopefully it'll be early June. #macpro #macless #deadpc #deadcomputer

A photo posted by Patrick Welker (@_patrickwelker) on

Sein treuer Weggefährte ist abgerauscht und nachdem der Mac Buyer’s Guide konsultiert wurde stand fest, ein Neugerät lohnt sich erst nach der nächsten Keynote.

Mittlerweile hat er Ersatz und wartet mit einem 2012 Mac Mini Server (das vier Kerne Modell) was ihm später von Apple angeboten wird.

Unsere Picks

Wenn es gutes, lokales gibt dann bitte zuschlagen. Ansonsten hilft Amazon mit dem original Amerikanischen aus. Viel gesünderer Fernsehsnack als Kartoffelchips – weniger Kohlenhydrate, mehr Eiweiss und gutes statt schlechtes Fett. Und schmeckt es auch noch! Zugegeben nichts für Vegetarier und Veganer.

Teilen ist dufte. Du bist ein Held!

×

Richtig gut! Du willst also spenden.

Altaaaa! Kurz um: Wir sind begeistert. Lass dich nicht abhalten…

Spende ×